Kurz Biografie

Nelson da Silva wurde im Jahr 1988 in der Schweiz geboren. Seine Erstausbildung zum Karosseriebauer hat er aus Interesse an der Mobilität und die Technik im Allgemeinen, die ihn seit klein auf fasziniert hat, absolviert. Nach seiner Erstausbildung, durfte er in verschiedenen meist handwerklichen Berufen, Erfahrungen sammeln und sein Wissen darin erweitern. Sein Leben ist sowohl beruflich als auch Privat geprägt von häufig eintretenden Richtungswechsel, die ihn immer wieder aufs Neue herausfordern. Eine Tätigkeit gibt es, dessen Interesse und Hingabe, er seit 2011 konstant beibehalten hat, trotz den Richtungswechsel in den anderen Lebensbereichen. 


Die Fotografie. 


Die war schon für seinen Vater ein interessantes Themengebiet, mit dem er sich viel auseinandergesetzt hat. Die Faszination zur Fotografie wurde Nelson    dadurch, sozusagen weitergegeben. Seit klein auf war er mit der Passion zur Fotografie, die sein Vater pflegte, konfrontiert. Sie ist für ihn ein Anker in seinem Leben, in dessen Aktivitätsausführung er Sinn und Ruhe findet. Nachdem das Fotografieren vier Jahre lang als intensives Hobby von ihm ausgeführt wurde, hat er 2014 angefangen sein Hobby zu kommerzialisieren. Durch die Fotografie kam er bei den Workshops die er anbietet auch in Berührung mit dem Coachen, bei durchgeführten Fotoreisen zusätzlich mit der Reiseleitung und beim Schreiben von Blog- oder Magazin-Artikel mit dem Autoren-Dasein. Sein Fokus in diesen Themen bezieht sich hauptsächlich auf die Natur, die Menschen und die Tiere. 

Das Wissen über die Fotografie, das Coachen und die möglichen Schreibstilvariationen hat Nelson sich grösstenteils autodidaktisch beigebracht. Dies durch Probieren und Scheitern. Manchmal hat er auch die Möglichkeit von ausgebildeten Fachleuten dazuzulernen. 

 

Seit 2010 ist die Fotokamera mit ihm dabei. Am liebsten frühmorgens zum Sonnenaufgang aber auch immer wieder gerne auf anderen Breitengraden.

Um der sich ständig im Wandel befindenden Welt ganz nah zu sein, entschied sich Nelson 2016, mit seinem hündischen Partner Lenny, in einen Camper zu ziehen. Dies ermöglicht es ihm unkompliziert los zu ziehen, wohin der Flow ihn bringt. Das Reisen und die Fotografie sind durch seine Erfahrungen, die er machen durfte, zu einem Dauerthema in seinem Leben geworden. Auf seinem Blog erzählt er regelmässig von seinem nomadischen Leben.

Er hat das Glück, sowohl hinter der Kamera zu stehen, als auch regelmässig seine Begeisterung für die Fotografie teilen zu dürfen. Seit 2015 bietet Nelson Workshops und Kurse zu verschiedenen Themen rund um die Fotografie wie zum Beispiel Grundlagen der Fotografie, Landschafts-Fotografie, Portrait-Fotografie oder Reise-Fotografie an. Die aktuellen Workshops finden Sie hier.


2021 schlug Nelson einen neuen Weg ein. Angefangen mit dem Basis Workshop denn er seit 2019 auf Spendenbasis anbietet, entschloss sich Nelson, den Energieausgleich für seinen Aufwand den Menschen zu überlassen, die mit ihm Kooperationen eingehen. Er vertraut deshalb den Menschen, die mit ihm kooperieren und lässt ihnen bedingungslos die Entscheidung, was sie für seine aufgebrachte Energie, ausgleichen möchten. Das Leben ist ein Geben und bekommen. Yin und Yang, ohne das eine, gibt es das Andere nicht. Er gibt den Menschen zwar die Information, wie viel er für seinen Energieaufwand sich wünscht, doch schlussendlich liegt es am gegenüber was er ausgleichen möchte. Und dies bedingungslos und wahrhaftig. So stellt Nelson auch sein tun auf die Probe und glaubt daran, das wenn er sein Wort hält, er dafür auch mit dem gewünschten ausgeglichen wird. Neue Wege erfordern Mut, Liebe und Vertrauen.

 

Sein Ziel? Sein Weg. Wohin er ihn bringt? Werden wir sehen.

Auftritte