...die Tessiner Täler

Die Schönheit der Täler

In den letzten Wochen und Monate hatte ich gar nicht so viel im Bereich der Fotografie zu erzählen! Ich glaube, das eine Kreativ Pause bis vor kurzem anhielt. Doch jetzt ist wieder einiges zusammen gekommen um euch davon zu erzählen!

 

Seit Anfangs April zog es mich immer wieder ins Tessin. Angefangen hat es an Ostern als ich einige Tage der Sonne hinterher fuhr. Die Schönheit der Tessiner Täler hat mich gepackt und so fing alles im Valle Verzasca an. Dort fuhr ich nach Sonogno und lief den Fluss Talabwärts bis nach Lavertezzo. Dabei hab ich einige Wasserfälle besucht und Die fotografisch auf meiner Kamera verewigt.

Manchmal waren es 1 Meter kleine und manchmal 15 Meter grosse Wasserfälle. Die vielfallt an Motive brachte mich immer wieder zum staunen. Bei den grösseren Wasserfällen hatte ich unteranderem auch mit dem Gischt des Wassers zu kämpfen. Die Filter die ich zum fotografieren brauchte wurden immer wieder nass. Die Steine waren rutschig und machten das Klettern um die richtige Perspektive zu finden immer wieder gefährlich. 

 

Doch die grösste Herausforderung dabei, war das schöne Wetter =) Durch den grossen Kontrastunterschied zwischen Schatten und Licht, musste ich immer wieder abwarten bis die Sonne von den Wolken verdeckt wurde. So wurde das Licht wieder gleichmässiger und ich konnte die Belichtung mit nur einem Bild bändigen. Da ich kein grosser Fan bin von Bild Schnipsereien setzte ich im Moment auf die Ein-Bild Methode.

 

Um Wandern zu gehen ist trockenes, schönes Wetter immer cool. Doch will ich Wasserfälle fotografieren, ist Bewölktes Wetter Top! So war ich froh dass das Wetter abwechslungsreich war und für beide Tätigkeiten Wettertechnisch was dabei war.

Nebst den Wasserfälle sind die kleinen Dörfer, die ausschliesslich aus Steinhäuschen bestehen, sehr beeindruckend! Dieses hier war besonders interessant von der Atmosphäre her, da es verlassen ist und unteranderem schon ziemlich zerstört.

 

Nebst dem Valle Verzasca war ich auch nahe Faido unterwegs wo ein Kollege und ich fotografieren waren. Dort Arbeiteten wir uns diesen Wasserfall hoch. Immer wieder liefen wir mehrere Meter weiter hoch um neue Perspektiven zu entdecken. Links seht Ihr den Wasserfall auf Flussmündungs höhe und ganz rechts den gleichen Fluss einfach einige Meter weiter oben. Der Schriftzug "Faido" wirkt da schon fast bisschen Hollywood like!

Auch im Valle Maggia gibt es eine menge Wasserfälle und andere Motive. So fuhr ich auch einige Tage in dieses Tal wie auch angrenzende Täler. Dort beeindruckte mich dieser riesige Wasserfall in einem Tal wo keine Elektrizität herrscht und so die Landschaft nicht von Strommästen verunstaltet ist.

Als ich im Valle Maggia unterwegs war, machte ich einen Ausflug nach Mogno. Dort steht nämlich eine Kappele mit einmaliger Architektur! Für Architektur Fotografen oder Freunde von Ästetik und Gott ein muss!

Sodelisooooo, dies war nach langer Zeit wieder mal ein Blogpost von mir! In Zukunft wird es wieder regelmässiger solche posts geben. Denn die Kreativ Pause ist vorbei und auch Lenny macht sich immer besser als Touren Partner ;)

Im Namen von Lenny und mir wünsche wir euch allen viel liebe auf eurem Weg!

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Andreas (Sonntag, 14 Mai 2017 21:35)

    Schön worde dini Bilder!

  • #2

    Christoph Heim (Montag, 15 Mai 2017 05:19)

    Hoi Nelson!

    Danke für die nette Beschreibung und dien schönen Bilder die du gemacht hast!

    Was hast du für Filter in Verwendung?

    LG, Christoph

  • #3

    Nelson (Montag, 15 Mai 2017 10:45)

    @Andreas, danke für das Kompliment! Cool gefallen sie Dir!!

    @Christoph, auch Dir danke ich herzlich für das Kompliment �✌️ Zu deiner Frage: Ich benutze das Nisi V5 Filtersystem. Im Einsatz waren an diesem Wochenende der Circular Polfilter, der ND 0,9 Soft Verlaufsfilter wie auch die ND 1,8 und 3,0 Graufilter.