Ab in den Schnee!

Die weisse Pracht

Vor wenigen Tagen durfte ich endlich mit den Schneeschuhen in die Berge ziehen! Ich entschied mich in der Glaubenberg Region diese weisse Pracht fotografisch zu wiedergeben. Da ich schon viele Stunden in dieser Region verbracht habe, fällt mir bei der Spot suche immer wieder diese Region als erstes ein. Ich persönlich sage auch immer wieder das es mein Spielplatz ist, hihi. Hier habe ich die ersten anläufe in der Landschaftsfotografie gemacht und jedesmal wenn ich was probieren will oder einfach Zeit in der Natur verbringen will, zieht es mich hier hoch. Ein Ort der Ruhe und fülle...

Allein startete ich die Tour morgens unten auf dem Langis Parkplatz. Von dort aus ging es zuerst zur Passhöhe wo ich dann links das Tal hinauf wanderte. Die meiste Strecke war Vorgespurt und so war es nicht mal mühselig dort hoch zu wandern. Als ich dann im letzten drittel der Wanderung beobachtete wie sich der Horizont langsam erhellte, entschied ich mich eine steile aber effektive Abkürzung zu nehmen. Getrieben davon, vor dem magischen Licht auf dem Gipfel zu sein, stapfte ich Schritt für Schritt und im Zick Zack den Hang hinauf. Meter hohen Schnee hatte es zwar noch nicht, wie ich es im Vorjahr auch schon erlebt habe. Der Aufstieg war dann  doch sehr anstrengend. Nach einer kurzen Verschnaufpause auf dem Gipfel machte ich mich auf die Motiv suche. Das Licht wurde am Horizont im heller und die blaue Stunde war schon angebrochen.

Lange musste ich aber nicht suchen! Interessante und schöne Bäumchen wie auch interessante Schnee Verwehungen und auch Tierspuren war da oben reichlich anzutreffen. So hatte ich die Qual der Wahl welche wohl am schönsten und idealsten für meine Bilder waren denn der Abstand zwischen den Motiven ermöglichte es mir nicht gleich alle zur  richtigen Zeit abzulichten.

Als ich viele tolle Bilder im Kasten hatte, genoss ich zuerst noch selber den Aufgang bevor es dann wieder runter ging. Ich suchte mir ein Örtchen um mich hinzusetzten und genoss  die Sonnenstrahlen. Denn schlecht Wetter war auf den mittag gemeldet worden und laut meinen Beobachtungen waren diese Wolken schon im Anmarsch. Als die Sonne dann verschwand packte ich meine Sachen und trat den Abstieg an. 

So, dies war mein erster Tourenbericht von 2017. Und dies gleich mit einem Winterlichen Start, hihi. Heutzutage gar nicht mehr so selbstverständlich dass der Schnee anfangs Jahr schon bis in die tiefen Lagen reicht.

 

Mich würde es interessieren wie Ihr diese Berichte findet! Ob es für die eigene Touren eine Inspiration ist, ob Informativ auch genug dabei ist und ob euch die Bilder auch gefallen! Vorallem würde mich Interessieren was Ihr anders machen würdet bei diesen Berichten!

 

Schreibt doch in die Kommentaren einige Wörter dazu! Mich würde es freuen!

 

In liebe Nelson

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Sascha Krähenbühl (Dienstag, 10 Januar 2017 20:56)

    Salü Nelson

    Ich finde deine Berichte immer wieder spannend. Bilder sagen viel, aber eben nicht alles. Ich mag ebenfalls die Länge. Das Wesentliche ist enthalten und man kann deine Einstellung bzw. Lebenseinstellung erahnen. Mich würde natürlich vor allem dein Leben im Auto interessieren, da ich mir das schwer vorstellen kann und ich niemand kenne, der so lebt wie du.

    Liebe Grüsse aus Schwyz
    Sascha

  • #2

    Nelson (Dienstag, 10 Januar 2017 22:37)

    @Sascha, vielen Dank für Dein Feedback!! Dazu wird dieses Jahr sicherlich einiges kommen. Sammle fleissig Bilder, Timelapses und Video Aufnahmen. Möchte gerne ein kleines Video irgendwann schneiden :) aber mir fehlt noch so einiges an Material damit dies dann auch spannend rauskommt ;) Sie zwei hier waren diesem Lebensstil bezüglich ein grosser Impuls: https://www.youtube.com/watch?v=fjdJeXgUvaQ