Eintauchen in Marrakesh

Gestern in Marrakesh angekommen fing sie Reise schon ziemlich spannend an. Kaum war ich aus dem Bus gestiegen im Stadtzentrum kam der erste Schlepper. Der wollte mir ein Schlafplatz andrehen. Ich hatte aber schon was organisiert, deshalb bot er mir an mich zum Hostel zu führen. Er machte mir einen netten Eindruck. Deshalb lies ich mich darauf ein. Da war ich im nachhinein  echt froh drum da ich im alleingang das Hostel in diesem Gassengewirr nie gefunden hätte. Auf dem Weg dort hin konnte ich schonmal ein einblick in die Marokkanische Kultur bekommen. Echt interessant wie die Marokkaner das Leben meistern. Eine Reise zurück in die der Zeit. Nachdem ich mich im sehr gemütlichen Hostel eingerichtet habe ging es zur ersten Tour durch die Medina (Altstadt). Nach einer gewissen Zeit wurde ich in einer Gasse von einem Ladenbesitzer angesprochen. Ich liess mich auf das Gespräch ein und folgte ihm in den Laden. Im hintersten Zimmer sass noch ein mann mit einer Trommel und 2 Damen. Die Damen waren Reisende. Sie machte aber auch musik und singten dazu. Es war echt ein magischer Moment als ich in diesen Raum rein kam. Ich setzte mich hin und bekamm ein Instrument in die Hände. So fing ich dem Takt nach an dieses Instrument zu spielen. Die 2 Herren waren Tuareks die über den Winter im die Stadt kommen um ihre ware zu verkaufen. Für mich eine tolle Gelegenheit die ersten Bilder von Einheimischen zu machen. Ich fragte nach und konnte so die ersten Bilder machen. Sie erzählten mir auch einige Geschichten und luden mich ein bei ihnen zu essen. Da ich in diese Welt tauchen wollte nahm ich diese angebote an. 





Kommentar schreiben

Kommentare: 0