Mein erster Newsletter

Dies ist nur ein Screenshot. Falls ihr ab jetzt den Newsletter auch bekommen wollt, meldet euch an! Ich werde 1 mal monatlich euch die neusten Geschichten erzählen, Workshops und Fotoreisen presentieren und vieles mehr!

Newsletter November 2016

Fotoreise nach Cinque Terre

Bald ist es schon Dezember und dann findet die Fotoreise nach Cinque Terre in Italien statt. Nebst tollen Bilder in einer der bekanntesten Orten Europas (Fotografen Welt) werden wir auch fein Essen gehen und die wärmende Sonne geniessen.

Einige Plätze sind noch frei. Melde dich also Jetzt an! 
Anmeldeschluss ist der 1. Dezember 2015.

Anmelden
Der neue Kalender 2016 ist da!
Kalender 2016 jetzt kaufen
Japan Reise

Die Reise nach Japan im Oktober/November war ein voller Erfolg! Nebst sehr schönen Tempeln und Shrine war ich auch in der Natur Japans unterwegs und habe mich dort fotografisch ausgetobt! Angefangen hat meine Reise in Osaka. Von dort aus bin ich einige Tage nach Kyoto gereist um dort all die schönen Tempeln zu fotografieren und gegebenfalls neue Kontakte zu knüpfen. Tatsächlich konnte ich einige tolle Bilder realisieren wie auch interessante Menschen kennenlernen die für die Zukunft in kontakt bleiben mit mir. Von Kyoto aus ging es noch nördlicher nach Takayama. Dieses Dorf war von einigen Hügeln umgeben und so von diesen riesigen Städten abgeschirmt. Nachts konnte ich viele Sterne beobachten und zur Zeit des goldigen Lichtes konnte ich die pure Natur die Takayama umgab fotografisch festhalten. Von Takayama aus ging es nach Shirakawa-go. Dieses noch kleinere Dörfchen war sehr beeindruckend. Alte typische bauernhöfen gab es dort die mit Schilfdächer sehr schön aussahen und dazu konnte mann all diese alten Bauernhöfen besichtigen und bei wenigen auch schlafen, Shirakawa-go war sehr toll zum fotografieren doch ich wollte noch wildere Natur sehen. So ging ich in ein Nationalpark nahe Nagano. Dort war ein Ort names Kamikochi das im Tal liegt. Sehr hohe Berge umgaben dieses Tal und die Herbstfärbung war in vollem gange, Ich habe einige Tage dort gecampt und so mich mit der Natur Japans verbunden und eins geworden. Ich durfte wilde Affen fotografieren, sehr karge und überflutete Wälder wie auch Seen die die Berge perfekt spiegelten. Ein voller erfolg in diesem Nationalpark. Von Kamikochi reiste ich mit dem Bus nach Nagano. Dort habe ich ein Ort besucht wo tagsüber wilde Affen in eine Onesn (Termalquelle) steigen. Leider war die Temepratur zu dieser Zeit so warm das die Affen nicht schwimmen gingen. Doch ich verbrach den ganzen Tag in der Natur und beobachtete die Affen und machte dabei tolle Bilder. Von Nagano aus nahm ich ein Low Budget Bus nach Tokio (4h) und von dort aus den Lokalen Zug nach Nikko. Ich verbrachte 2 Tage in einem Hostel der sehr abgelegen war. Dort traff ich einige Künstler und wir haben uns toll ausgetauscht. Nach diesen 2 Tagen wollte ich wieder in die Natur. So packte ich mein Zeug und ging ins Nationalpark Nikko. Leider musste ich feststellen das die Herbstfärbung hier schon vorbei war weil dieser Nationalpark so hoch gelegen ist. Ich Zeltete einen Tag im Nationalpark. Ich konnte ienige interessante Bilder machen trotz karker Wälder ohne Blätter. Auch habe ich 2 junge Japaner kennengelernt die aus Tokyo waren. Einer davon war Streetfotograf. Die erfreute mich sehr da ich nach Nikko nach Tokyo wollte um einige Bilder der Stadt zu machen. Er lud mich ein in Tokyo einen Tag mit ihm um die Häuser zu ziehen und tolle Locations zu besuchen. Von Nikko aus ging ich nach Tokyo. Doch ich hatte noch 6 Tage in Japan und so verlängerte ich meine reise in die nähe vom Mount Fuji. Dort hatte ich im Sinn einige tolle Landschaftsaufnahmen zu mache wo sich der Fujisan in einem See speigelt. 2 Tage war ich in dieser Region und suchte ein geeigneter Spot. Ich wurde auch fündig. Im Yamanaka See. Nach diesen 2 Tagen ging ich jetzt definitiv nach Tokyo. Auf dem weg dort hin suchte ich mir auf dem smartphone eine geeignete bleibe und machte mich dan bei ankunft auch auf den weg dort hin. Die 3 Tage in Tokyo waren sehr toll. Ich durfte die Stadt aus der sicht eines Japaners kennenlernen und im Hostel konnte ich auch einige Menschen treffen die auch auf Reise waren und sehr Weltoffen. Tolle Gespräche ergaben sich dabei. Doch wie jede tolle Erfahrung geht sie irgend einmal vorbei und so sass ich nach 3 Wochen Japan wieder im Flugzeug richtung Schweiz.
Workshop im Januar 2016
Anmelden
Fotoreise nach Portugal in Planung
Im moment erarbeite ich eine Fotoreise nach Portugal für 2016. Sie wird 8 tägig sein und wir werden In der Region Lissabon bis Algarve die ganze Küste durchgehen und tolle Locations besuchen.

Ich halte euch auf dem laufenden wenn sie Online ist.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0