Mal ja mal nein

Hallo liebe Freunde , heute war ich morgens nach dem Morgengebet ,was für mich etwas neues ist, in Gut Ralligen frühstücken. Mit dem Schiff auf die andere Seeseite ging es in Spiez kurz zu meiner Cousine Sarah. Nach ein stündigem Besuch machte  ich mich wieder auf den Pilgerweg. Der Plan war bis nach Blumenstein zu laufen wo ich beim Campingplatz Bad Blumenstein wieder Helmut treffe. Das Wetter wusste aber nicht genau was es wollte 😊 Einmal Regnete es und bissl später wieder nicht. So ging es den ganzen Tag. Regenponcho ausziehen  und wieder anziehen. Nach 20km erreichte ich Blumenstein und wie abgemacht wartete Helmut dort auf mich. Im Moment laufen wir zusammen nach Santiago de Compostela. Was ich aber super finde ist das 1. Jeder sein eigenes Tempo geht und Abends uns bei der Herberge sehen und 2. wenn wir zusammen laufen wird nichts geredet da Helmut sein Hörgerät ausschaltet beim laufen er ist nämlich Hörgeschädigt. Morgen wieder Regen, doch danach sollte es besser werden.

Merlingen - Blumenstein, 20km
 

Guten Abend liebe Freunde 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Sara (Montag, 04 Mai 2015 12:28)

    Hallo Nelson Ich hab mich riesig gefreut dich zu sehen.

  • #2

    Doris & Edy (Dienstag, 05 Mai 2015 09:41)

    Lieber Nelson - auch wir haben uns riesig gefreut, dich und Helmut an der Bushaltestelle zu entdecken ("Man sieht sich immer zweimal") und euch bis zu eurem Etappenziel Gut Ralligen mitnehmen zu können.
    Zwischenzeitlich sind wir wieder zuhause am Zürichsee und vermissen euch Pilger schon etwas, sind die Gespräche mit euch für uns jeweils mindestens ebenso bereichernd wie das "gut beherbergt sein" durch uns Hospitaleros für euch. Und wenn man dann noch erfährt, dass der eine oder andere Übernachtungstipp (Bad Blumenstein im Dachstock der Kapelle?) beherzigt worden ist, weckt das Erinnerungen an die eigenen Jakobswegerfahrungen und verbindet einander nochmals, obwohl die Wege im Hier und Jetzt in je eine andere Richtung gehen. Das "zufällige" Zusammentreffen am Tag nach deinem Aufenthalt in der Pilgerherberge Brienzwiler hat uns animiert, etwas mehr über dich und deine Leidenschaft Fotografie zu erfahren. Deshalb haben wir dich gegoogelt und sind überglücklich, dich via deinen Blog nun hoffentlich noch eine ganze Weile auf deinem Jakobsweg begleiten zu dürfen.
    Von Herzen "Buen camino".......